Gemeinschaft Christi Deutschland


Direkt zum Seiteninhalt

2011

Nachrichtenarchiv

Der Welthungerfonds der Gemeinschaft Christi hat für die Hungersnot in Ostafrika $ 20.000 gespendet. Mehr als 11 Millionen Menschen haben akuten Mangel an Nahrung. Die Krise erstreckt sich über Somalia, Djibouti, Äthiopien, Kenia und Uganda. Weltkirchenleiter sind in Kontakt mit unseren Kirchenangestellten in Kenia, wo wir eine große Anzahl an Mitgliedern haben.
Das Geld wurde durch die Organisation Mercy Corps International geschickt. Auf Grund eurer treuen Unterstützung an den Welthungerfonds ist die Gemeinschaft Christi in der Lage, als weltweite Kirche die Hungersnot in Ostafrika zu lindern. Auch wenn es nur aussieht wie ein Tropfen auf den heißen Stein, ist es gut zu wissen, dass wir mit anderen Organisationen zusammenarbeiten, um rund um die Uhr Hilfe anzubieten.

Vielen Dank für euer treues Opfer!


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ziele der Europäischen Kirche für 2011-2013


1. Wir verkünden und teilen die gute Nachricht des Friedens durch Jesus Christus
2. Wir fördern glaubhafte, friedvolle und heilige Gemeinschaften
3. Wir engagieren uns für die Weiterentwicklung der Nachfolger
4. Wir begrüßen ein treues Priestertum
5. Wir legen großen Wert auf den Dienst für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene


Ziele der Kirche


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Aufruf zur Großzügigkeit (gekürzt)


Liebe Schwestern und Brüder in Christus,
Der Geist der Großzügigkeit weht durch die Kirche - inspiriert uns und fordert uns in unserer Berufung heraus, großzügigere Nachfolger zu werden. Stell Dir vor, was geschehen könnte, wenn wir unser Opfer mit 8 € pro Woche erhöhen.
Für Dich oder mich sind 8 € ein paar Tassen Kaffee, eine Eintrittskarte für das Kino oder ein Imbiss mit Freunden.
Dieselben 8 € können in Bolivien, Haiti, Sambia und vielen anderen Städten der Welt. einschließlich der westlichen Welt Leben verändern!
Wenn jeder von uns 8 Euro mehr pro Woche an die Weltkirche gibt, hätten wir zusätzliche Mittel um Dienste in der ganzen Welt anzubieten und zu erweitern.
Ich lade Dich ein, Dein Opfer an die Weltkirche um 8 Euro oder mehr pro Woche zu erhöhen, um Gottes Mission in derWelt zu unterstützen.
Wenn Du keine Möglichkeit hast, Deinen Beitrag in einer örtlichen Gemeinde zu geben, kannst Du ihn auf das Konto der Kirche in Deutschland einzahlen:
Gemeinschaft Christi, Hannover, BLZ 250 10030, Kto.-Nr. 259906300.

Bitte beantwortet gemeinsam mit mir diesen Aufruf, während wir gemeinsam das friedvolle Königreich aufbauen.
Stephen M. Veazey, Präsident


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Amtliche Richtlinie - Inkraftsetzung: 01. September 2011

Taufe, Konfirmation und Kirchenmitgliedschaft

Eine Person hat drei Möglichkeiten, Kirchenmitglied zu werden:
1. Taufe und Konfirmation vom Priestertum der Gemeinschaft Christi.
2. getaufte Christen, die es wünschen vom Priestertum der Gemeinschaft Christi wiedergetauft
und konfirmiert zu werden
3. getaufte Christen können vom Priestertum der Gemeinschaft Christi konfirmiert werden


offizielle Bekanntmachung


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hilfe für Japan

März 2011: In Erwiderung auf das Erdbeben und den Tsunami in Japan am 11. März, spendet die Gemeinschaft Christi 25,000 $ für die Katastrophenhilfe. Diese direkte Hilfe geht an Mercy Corps International, eine Organisation mit der wir in der Vergangenheit bei anderen Katastrophen in verschiedenen Teilen der Welt zusammengearbeitet haben. 12,500 $ kommen aus dem Welthungerfonds und die anderen 12,500 $ aus dem Abendmahlsfonds. Corps International befasst sich mit den dringendsten Bedürfnissen in den Gebieten, die am meisten zerstört sind. Das beinhaltet provisorisches Obdach (Unterbringung bis zu 600 Personen), große Notfallzelte, Wasser, Nahrung und Decken.
Der Präsident der Gemeinschaft Christi in Ostasien, Adam Wade in Seoul, Korea und Chika Kinugawa, der Sekretär der Seijo Gemeinde in Tokyo waren nach dem Erdbeben in Kontakt miteinander. Chika berichtete, dass es den Mitgliedern und Freunden der Gemeinde in Seijo, Tokyo, gut geht. Zusätzliche Unterstützung kann direkt an die Kirchenmitglieder gegeben werden, wenn die genaue Situation der Einzelnen, Familien und Gemeinden abgeklärt ist.
Auf Grund Eurer großzügigen Unterstützung des Abendmahls- und Welthungerfonds kann die Gemeinschaft Christi als weltweite Kirche auf die Nöte in Japan reagieren. Ihr könnt weiterhin Euer Opfer in den Gemeinden spenden oder direkt an die Kirche überweisen. Postbank Hannover, BLZ 250 100 30, Kto. Nr. 259906 300.
Vielen Dank für das Weiterverbreiten dieser Nachricht, für Eure Gebete und Euer großzügiges Opfer.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bekanntmachung über Schließung der Berliner Gemeinde
(Auszüge aus dem offiziellen Brief der Kirchenleitung)

Die Präsidierenden Bischöfe der Weltkirche haben entschieden, den Prozess zum Verkauf des Gebäudes in Berlin fortzusetzen. Wir sind uns darüber klar, wie schwierig diese Entscheidung für viele ist, besonders in Bezug auf die Erinnerungen an die Aktivitäten und die Gemeinschaft in diesem Gebäude und die großen Opfer, die viele Mitglieder und Freunde gebracht haben.

Wenn das Gebäude verkauft ist, werden alle Einnahmen aus dem Verkauf in Übereinstimmung mit der Satzung der Kirche verwaltet. Diese Richtlinien sehen vor, dass der Europäische Kirchenrat über die Nutzung des Geldes entscheidet. Wenn Ihr Vorschläge oder Ideen diesbezüglich habt, könnt Ihr das entweder uns oder den deutschen Mitgliedern des Europäischen Rates, Astrid Schwermer, Robert Oehmichen, Mike Botts oder Michael Arndt, mitteilen.

Wir sind uns klar darüber, dass die Berliner Gemeinde viele Jahre existiert hat und für die Kirche in Deutschland und anderenorts ein Segen war. Aber da die Gemeinde momentan keine Leitung (Gemeindeleiter und ab 1. Juli Kassenwart) besitzt und beschlossen hat, sich nicht weiter zu versammeln, wenn das Gebäude verkauft ist, hat unsere Weltkirchenleitung beschlossen, die Gemeinde offiziell zum 1. Juli 2011 aufzulösen.

Wir fühlen uns verpflichtet, in Berlin einen Dienst zu bringen und möchten Euch alle dazu ermutigen, weiterhin zur Andacht und Gemeinschaft zusammenzukommen. Michael Arndt (Tel: 0162 1088615) hat sich bereit erklärt, für die verstreuten Mitglieder und Freunde in dem Gebiet in und um Berlin als Seelsorger zu dienen. Wir möchten Euch bitten, seine Bereitschaft, diesen wichtigen Dienst zu geben, zu unterstützen.

David N. Anderson
Präsident
Europäische Kirche

Kees Compier
Bischof
Europäische Kirche
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Homepage | Die Kirche | Aktuelles | Nachrichtenarchiv | Wochenthemen | Frohe Botschaft | Verschiedenes | Fotos | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü