Gemeinschaft Christi Deutschland


Direkt zum Seiteninhalt

2010

Nachrichtenarchiv

Offener Brief der ersten Präsidentschaft an die Mitglieder vom 9.September 2010

Schwestern und Brüder in Christus,

als ein Volk, das religiöse Verfolgung erlebt hat, sind wir alarmiert auf Grund der wachsenden Welle religiöser Angst, Intoleranz und Gewalt in der Welt. Wir erheben gemeinsam mit anderen religiösen Leitern unsere Stimme, um jegliche religiöse Verfolgung zu verurteilen - besonders die Anti-Muslimischen Handlungen, wie die vom Dove World Outreach Center in den USA, die planen, am 11. September den Koran zu verbrennen. Solche Einstellungen, Verhaltensweisen und Handlungen reflektieren eher Hass als Christi Beispiel der Liebe, trennen eher als die Mauern zwischen Menschen abzubauen, und ignorieren Christi Aufruf an seine Nachfolger, Friedensstifter, Botschafter der Versöhnung und Fürsprecher der Gerechtigkeit zu sein.

Wir fordern euch auf, gegen religiöse Intoleranz einzutreten und Handlungen, die Beziehungen zerstören und im Gegensatz zu Christi Beispiel von Liebe und gegenseitigem Respekt stehen, zu verurteilen. Geführt vom Heiligen Geist müssen Mitglieder und Freunde der Gemeinschaft Christi mit Gott und anderen zusammenarbeiten, um der Schöpfung Frieden zu bringen und Gemeinschaften zu schaffen, die Christi Frieden und Gerechtigkeit in unsere Familien und Gemeinden, Dörfer, Städte, Stämme und Nationen bringen.

Die Erste Präsidentschaft


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Gemeinschaft Christi sendet Hilfe an die Menschen, die von dem Erdbeben in Haiti betroffen sind

Das Land Haiti erlebte am 12. Januar 2010 die zerstörende Kraft eines Erdbebens der Stärke 7.

Der Präsidierender Bischof Steve Jones gab bekannt, dass 25 000 Dollar aus dem Abendmahlsfonds an das Rote Kreuz übergeben werden, um den Menschen in Haiti sofortige Hilfe anzubieten. Außerdem werden alle Spenden und Opfergaben, die zwischen dem 12. Januar und dem 7. Februar in den Abendmahlsfonds gegeben werden, benutzt, um Hilfe in Haiti anzubieten. Die Situation wird fortlaufend evaluiert und wenn erforderlich, wird zusätzliche Hilfe angeboten.

Wenn wir solch überwältigen Ereignissen gegenüberstehen, ist es umso wichtiger, dass wir innehalten und beten. Unsere Gebete vereinen sich mit den Gebeten unserer Schwestern und Brüder der ganzen Welt, um den Menschen in Haiti Unterstützung zu bringen. Wir beten für die, die ihre Familie, Freunde und Häuser verloren haben und für die, die in das Land kommen um Hilfe anzubieten, Suche nach Verlorenen, medizinische und andere Hilfe geben und für das Land und seine Leiter, die den Schaden bemessen und einen Neuaufbau planen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Worte des inspirierten Rates vom Präsident Veazey am Sonntag, den 17. Januar 2010
(vorläufige Übersetzung von Kerstin J. Kristiansen)

RAT AN DIE KIRCHE

Rat in Bezug auf die präsidierenden Kollegien

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dies ist der Anfang einer Serie mit Fragen und Antworten, die von der Kirche herausgegeben wird
(Übersetzung von Kerstin J. Kristiansen)

Fragen & Antworten (1.Teil)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte spendet weiter und behaltet die Menschen in Haiti in euren Gebeten!

Bericht aus Haiti

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dies ist der 2. Teil der Serie mit Fragen und Antworten, die von der Kirche herausgegeben wird
(Übersetzung von Kerstin J. Kristiansen)

Fragen & Antworten (2.Teil)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dies ist der 3. Teil der Serie mit Fragen und Antworten, die von der Kirche herausgegeben wird
(Übersetzung von Xaver Sixt)

Fragen & Antworten (3.Teil)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abschnitt 164 und Konferenzbeschlüsse
Der Heilige Geist waltete während der Weltkonferenz in unserer Mitte. Obgleich die Diskussionen
der Konferenz eine breite Spanne an Verständnis und Glaubensansichten unter den Delegierten
aufzeigten, gab es einen Geist von höflicher Freundlichkeit und Respekt voreinander. Der Heilige
Geist war gegenwärtig, indem er uns in unserer Verschiedenheit vereinte und uns zeigte, wie wir
zusammen mit Gott in die Zukunft gehen können.

Abschnitt 164
Mit überwältigender Mehrheit stimmten die Delegierten dafür, dass der Rat an die Kirche, gegeben
am 17. Januar, für die Aufnahme in
Lehre und Bündnisse als Abschnitt 164 genehmigt wird. Dieser
Abschnitt ruft uns auf, unsere Nachfolge zu vertiefen, indem wir die Bedeutung unserer Taufe täglich
leben und „völlig in das Leben des Dieners Christi“ eingetaucht werden.

Zusätzlich, Abschnitt 164:

  • Kennt das Taufbündnis derer an, die in anderen Glaubensgemeinschaften in Christus getauft wurden, indem er ihnen die Möglichkeit bietet, ihre Nachfolge in der Gemeinschaft Christi durch das Sakrament der Konfirmation zu leben. Die Kirchenleiter liefern mehr Information betreffend Richtlinien, die entstehen werden, wenn wir den Absatz 2 besser verstehen.
  • Gibt nationalen Konferenzen die Gelegenheit, Themen, die spezifisch für Nationen und Kulturen sind, zu behandeln. Als Ergebnis wurden alle Anträge der Weltkonferenz, die menschliche Sexualität betreffen, nicht behandelt.
  • Bittet uns, in heiliger Gemeinschaft als neue Schöpfung Christi zu leben und vor der spirituellen und zwischenmenschlichen Umwandlung keine Angst zu haben, die „eine lebenslange Verwalterschaft verlangt, die sich widmet, die wiederherstellenden Dienste der Kirche auszuweiten.
  • Ruft uns auf, unser Leben der Mission Jesu Christi zu geben, denn das zählt am meisten für die Reise vor uns.


Weltkonferenzbeschlüsse
Die Delegierten stimmten dafür ab, dass fünf Anträge angenommen werden.

WCR 1294 Ersuchen:
umregelmäßige und aktualisierte Information
fordert, dass die Erste Präsidentschaft
jährlichen den aktuellen Stand ihrer Diskussionen zum Thema menschliche Sexualität durch
den
Herald und andere geeignete Kommunikationsmittel bekanntmacht.

WCR 1295
Menschenhandel:
fordert Kirchenmitglieder auf, Möglichkeiten zu erkunden, um zu helfen, gegen Sklaverei zu
kämpfen, Opfer zu unterstützen, und an entsprechenden Aktionen teilzunehmen. Sie enthält auch
vorgeschlagene Aktivitäten und Organisationen zur Teilnahme.

WCR 1295 :
beauftragt auch das Team der Menschenrechte Ressourcen zu empfehlen, Kirchengemeinden und Missionszentren in dieser Sache zu unterstützen und mit den Präsidierenden Bischöfen zusammenzuarbeiten, um zu bestimmen,
wie Bemühungen, Sklaverei abzuschaffen, finanziell unterstützt werden können.

WCR 1296 Änderung der Satzung
bietet die Möglichkeit, auf nationaler, Gebiets- und Kultureller Ebene Konferenzen abzuhalten.

WCR 1297:
legt das Datum für die nächste Weltkonferenz mit dem 13. –20. April 2013 fest.

WCR 1298 Überfluss:
Ein Team zur Entwicklung von Materialien wird beginnen, die Machbarkeit zu erkunden, auf Kultur und Sprache abgestimmte Lehrmaterialien zu diesem Thema zu entwickeln. Das Team wird versuchen, praktische Leitfäden zu entwerfen, um Mitgliedern zu helfen, gesunde Haltungen und Praktiken zu entwickeln bei der Schaffung,
Vergrößerung und Sammlung von materiellem Überfluss.

Konferenzanträge bezüglich Abschaffung von Atomwaffen und Einführung eines Welthandelstages
wurden von den Delegierten weitergeleitet an das Team für Frieden und Gerechtigkeit. Ein Punkt
bezüglich struktureller Unterstützung für ganzheitliche Dienste wurde an die Präsidierenden Bischöfe
weitergeleitet.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Homepage | Die Kirche | Aktuelles | Nachrichtenarchiv | Wochenthemen | Frohe Botschaft | Verschiedenes | Fotos | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü